Der Jahresrückblick 2023 von autoglaser.de

Von Fusionen bis zur neuen REACH-Verordnung war alles dabei.

18. Dezember 2023

Wieder ist ein Jahr an uns vorbei gerast, dass die eine oder andere Überraschung bereithielt. Auch in der Autoglas-Branche war einiges geboten.

Der Personalmangel in der Autoglas-Branche sorgt weiterhin für Terminengpässe und Wartelisten in den Werkstätten. Offene Stellen bleiben oft viele Monate unbesetzt.

Auch die Ersatzteilpreise steigen weiterhin deutlich an. Laut einer Studie des Gesamtverbands Deutscher Versicherer (GDV) haben die Autohersteller von August 2022 bis August 2023 die Preise im Schnitt um 9,7% erhöht.

Hinzu kam eine erhöhte Auftragslage durch Unwetter und Hagel im vergangenen Sommer. Besonders der Raum Kassel und Augsburg waren stark durch große Hagelschäden betroffen. Die Unwetter „Kay“ und „Lambert“ zogen zwischen dem 19. bis 23. Juni über Deutschland und haben, nach Angaben des Branchenverbands GDV, die Versicherungen nach ersten Hochrechnungen 350 Millionen Euro für Kfz-Schäden gekostet.



Gleich zu Jahresbeginn wurde die bührli dataplan GLASmatic gmbh durch die Belron GmbH übernommen. Aber auch nach dem Gesellschafterwechsel agiert die bührli dataplan GLASmatic gmbH unabhängig und selbstständig am Markt. bührli dataplan GLASmatic gmbh ist marktführend im Bereich Software-Entwicklung und Datendienstleistung für die Autoglas-Branche.

Eine Fusion gab es außerdem bei KS Autoglas. KS Autoglas wurde zur je Hälfte von Wintec und A.T. Iser (Sky Holding) übernommen. KS Autoglas bleibt auch nach der Fusion ein eigenes System und auch alle KS Betriebe bleiben erhalten. Dem Geschäftsführer von Wintec, Stefan Schmadtke, geht es dabei vor allem um den strategischen Ausbau der Marktposition, jedoch können beide Netzwerke auf ein professionelles Aus- und Weiterbildungssystem von Mitarbeitern in der Montage zugreifen.

Sekurit Partner feierte sein Stammtischdebüt des Jahres 2023 am 01. Juni 2023 in München bei Freudenberger Autoglas. Als Stammtisch-Gastgeber laden die Kollegen aus dem Außendienst ihre Partner ein und planen regional einen gemeinsamen Abend mit Programm und offenem Austausch.

Auch der Bundesverband Autoglaser e.V. war wieder mit „bv an sprech bar“ on tour. Gleich am 24.02.2023 startete das Jahr in Kooperation mit PMA/TOOLS AG und dem R.A.C.E.- Schulungszentrum in Willich in Nordrheinwestfalen. Im KSA-Schulungszentrum der KSA-Toolsystems GmbH in Bühl fand schließlich am 28.04.2023 das zweite Treffen statt, wo unter anderem Gerhard Steinko, Geschäftsführer der KS-Autoglas GmbH, diese Veranstaltung zu einem überaus interessanten Erlebnis machte. Am 28. Juni ging es für die „bv an sprech bar“ ins „Ländle“- um genau zu sein: nach Stuttgart, wo Sika Deutschland GmbH über die Trends und Entwicklungen der Klebstoffsysteme in der Automobil-Branche in Verbindung mit der am 24.08.23 in Kraft tretenden Reach-Verordnung informierte. Die 4. Begegnung unter dem Motto „bv- an sprech bar“ führte vom 01.-03. September zu „Autohaus Görlitz GmbH“ und gipfelte in der aktiven Teilnahme am „09. Oberlausitzer Classic-Tag“ und schloss somit das Jahr mit einem absoluten Highlight ab.



Im Juni vollzog die ProGlass GmbH den großen Relaunch Ihrer Website und des Onlineshops. Absolut erwähnenswert ist das ProGlass GECKO Reparatursystem für Steinschläge, wo 2023 die neue Generation 4 an den Start ging. Es bietet eine hochautomatisierte und benutzerfreundliche Lösung für optimale Steinschlagreparaturen. Ein automatisiertes Programm regelt ein Zweikammer-Druck-/Unterdrucksystem, das alle notwendigen Schritte koordiniert.

Dies gewährleistet eine fehlerfreie und mühelose Reparatur mit bestmöglichen Ergebnissen. Mitarbeiter*innen sparen mit dem GECKO im Vergleich zu manuellen Systemen bei jedem Einsatz am Fahrzeug bis zu 20 Minuten Arbeitszeit. Während der GECKO die Reparatur selbstständig durchführt, können beispielsweise Reinigungsarbeiten oder andere Fahrzeugreparaturen vorgenommen oder administrative Aufgaben erledigt werden.

Am 24. August 2023 trat die REACH Verordnung in Kraft. Sie fordert eine Schulungspflicht für jeden gewerblichen Verarbeiter, der Produkte mit einem Gehalt monomerer Diisocyanate >0,1% verwendet. Sika ermöglicht kostenfreien Zugang zu Online Trainings über einen Link auf der Herstellerseite. Der Arbeitgeber ist dafür verantwortlich, dass jeder Verarbeiter im K&L-Betrieb, der betroffene Produkte verwendet, auch geschult ist. Der Betrieb muss die für 5 Jahre gültigen Zertifikate entsprechend hinterlegen.

Als führender Hersteller von Dicht- und Klebstoffen auf Polyurethanbasis ist sich Sika der hohen Verantwortung gegenüber seinen Kunden bewusst und geht über die reine Kennzeichnungspflicht hinaus. Mit der Sikaflex®-500er Serie und den neu entwickelten SikaTack® Purform® PKW-Scheibenklebstoffen erhalten professionelle Anwender daher nachhaltige und leistungsfähige Lösungen, die ganz ohne zusätzlichen Schulungsaufwand verwendet werden können.

Am 05. Oktober 2023 entschied er Europäische Gerichtshof zu Gunsten fairer und ausgeglichener Wettbewerbsbedingungen auf dem Kfz-Markt. Carglass und ATU Autoteile Unger klagten gegen FCA Italy SpA (eine Konzerntochter von Fiat Chrysler Automobiles NV) die, wie auch einige andere Hersteller, den Zugriff auf Daten an Ihren Fahrzeugen sowohl von Vertrags-, als auch von freien Werkstätten vom Abschluss eines kostenpflichtigen Abonnements abhängig gemacht, bzw. technische Hürden und Lizenzgebühren eingeführt hatten, was zu unnötigen Kosten führt und den freien Wettbewerb auf dem KFZ-Servicemarkt beeinträchtigt.

Das Urteil stützt sich hauptsächlich auf die Verordnung 2018/858. Darin werden Fahrzeughersteller verpflichtet unabhängigen Werkstätten uneingeschränkten, standardisierten und diskriminierungsfreien Zugang zu verschaffen, so dass Mechatroniker Fahrzeugdaten auslesen und verarbeiten bzw. verwerten dürfen.

Sehr verehrte Leser, liebe Kunden, Partner und Freunde,
wir, das Team der AUTO.net GLASinnovation gmbh, sagen Dankeschön für die gute Zusammenarbeit und wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest.

Die Redaktion autoglaser.de

Bildquelle: Pixabay, BVA, ProGlass

Autor: AUTO.net GLASinnovation
Quelle: AUTO.net-GLASinnovation gmbh

Kommentar schreiben

Spamschutz:

Weitere News

Fachkunde Hochvolt FHV/2S

2024_02_15_v_b_fachschulungen_bva_autoglaser_de_1200-699

In Kooperation mit unserem Fördermitglied Hella Gutmann Solutions GmbH und der Hella Akademie können...

Personaländerung bei der GLASmatic

2024_02_12_v_b_buehrli-dataplan-glasmatic_autoglaser_de_1200-699

Die GLASmatic informiert, dass Bernhard Speyer ab Januar 2024 interimistisch die Geschäftsführung der...

Wechsel in der Geschäftsführung bei KS Autoglas

2024_02_07_v-b_ks-autoglas_hoess_wiedmaier_autoglaser_de_1200-699

Seit dem 01.01.2024 ist Stephan Höss neuer Geschäftsführer bei KS Autoglas. Höss ist bereits seit Oktober...

bv autoglaser-FORUM 2024 – Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen

2024_02_03_v_b_jahrestagung-bva-autoglaser_de_1200-699

An alle bv-Kolleginnen und -Kollegen, bv-Fördermitglieder, Förderer und Gäste. Der Fokus unserer Verbandsarbeit...

GLAVISTA Ihr Partner für Durchblick und Leistung

2021_10_04_v_bild_glavista_logo_autoglaser_de_1200_699

Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück und möchten bei dieser Gelegenheit, Ihnen nicht nur von...