Branchenriese Carglass und ATU

Möglichkeit ins Glasgeschäft einzusteigen

25. August 2021

Das Bundeskartellamt hat die Übernahme nach vertiefter Prüfung im Hauptprüfverfahren freigegeben und der Erwerb umfasst zum größten Teil das Versicherungs- und Großkundengeschäft.

Das Ziel der Partnerschaft zwischen dem Autoglasriesen und ATU ist die komplette Übertragung der Marktposition von ATU auf Carglass. Zum Glasgeschäft von ATU gehören sowohl gesteuerte als auch ungesteuerte Kunden. Bei den gesteuerten Kunden handelt es sich zum einen um gewerbliche Großkunden aus dem Flotten-, Leasing- und Mietwagengeschäft und zum anderen um Versicherungsnehmer, die von ihren Kasko-Versicherungen in Bezug auf die Werkstattbindung direkt zu ATU weitervermittelt werden.

Weiterhin die Möglichkeit von Werkstätten ins Glasgeschäft einzusteigen
Positiv für Kfz-Betriebe ist, dass im Falle eines Glasschadens von ungesteuerten Kunden unabhängig von ihrem Versicherungsstatus den Reparaturbetrieb frei wählen können, so gibt es trotzdem weiterhin die Möglichkeit für Fachbetriebe ins Glasgeschäft mit einzusteigen.

Für das Unternehmen ATU sind die ungesteuerten Kunden in erster Linie von Wichtigkeit in Bezug auf  das Drive-in-Geschäft, d.h. die wiederkehrenden Kunden für Reifen-, Wartungs- oder Inspektionsleistungen.

KURZ UND KNAPP:
Folgende Einschränkungen des Kartellamts zur Partnerschaft von Carglass und ATU wurden auferlegt:

  • Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen auf insgesamt drei Jahre beschränkt.
  • Die geplanten Weiterbildungsschulungen von ATU-Mitarbeitern durch den Autoglasriesen Carglass sind gestrichen.
  • Das gegenseitige Empfehlen und „Einbuchen“ von Kunden des anderen Unternehmens auf einem gemeinsamen IT-Interface findet nicht statt.
  • Es wird keine gemeinsamen Werbemaßnahmen geben.
  • In lediglich 30 statt vorgesehen bis 150 ATU-Filialen darf Carglass mit eigenen Mitarbeitern tätig sein.

Trotz den Einschränkungen freut man sich bei Carglass und ATU über die gemeinsame Partnerschaft, wie es jedoch nach den drei Jahren der Vertragslaufzeit weitergehen soll, bleibt bis heute unbeantwortet.

Redaktion autoglaser.de 25.08.2021

Bildquelle: Pixabay

Autor: AUTO.net GLASinnovation
Quelle: AUTO.net GLASinnovation gmbH

Kommentar schreiben

Spamschutz:

Weitere News

Ralf und Wolfgang Schumann ehemals junited AUTOGLAS Osnabrück jetzt „Die Folienbutze"

2021_09_22_v_b2_die-folienbutze_werkstatt_osnabrueck_autoglaser_de-1200-699

Im Interview spricht die Redaktion von autoglaser.de mit den Geschäftsführern Herr Ralf Schumann und...

Fahrzeugschäden komplett digital abwickeln

2021_02_09_v_b_dekra_stundenverraechnungssatz_dekra_smat-repair_de

Die international führende Sachverständigenorganisation DEKRA ist bei der Schweizer Spearhead AG eingestiegen....

Fahrerassistenzsysteme können für Sicherheit sorgen

2021_02_09_v_b_dekra_stundenverraechnungssatz_dekra_smat-repair_de

Unfallforscher und Verkehrssicherheitsexperten sind sich einig: Mit Hilfe von Fahrerassistenzsystemen...

Fehlt bei Prüfberichten Sachverstand?

2021_06_17_v_b_kanzlei_voigt_logo_autoglaser_de_1200_699

Kanzlei Voigt aus Dortmund zeigt uns mit dem Beschluss vom 27.04.2021 was das Amtsgericht Leer von „Prüfberichten“...

QR-Code-Technologie

2021_03_02_v_b-guardian_automotive_logo_autoglaser_de_1200-699

Unser Ziel bei Guardian Automotive ist es, unseren Kunden die effizientesten Produkte und Dienstleistungen...