Technische Anforderungen an Autoglaser

Voller Einsatz für die Partner

31. Oktober 2019

Die technischen Anforderungen steigen kontinuierlich. Damit sich die Franchisenehmer im Netzwerk voll auf diese Herausforderungen konzentrieren können, unterstützen Partnerberater die Wintec Autoglas Partner bei Organisation, Marketing und Vertrieb.

Sie sind zudem wichtige Schnittstelle zwischen der Limburger Zentrale und den über 300 Standorten in der Republik.

Wie gelingt der Kontaktaufbau mit lokalen Versicherungsagenturen? Welche Marketingmaßnahmen helfen beim Gewinn von Neukunden? Wie motiviere und halte ich meine Mitarbeiter? Unternehmer müssen neben der handwerklichen Komponente auch eine Vielzahl weiterer Disziplinen abdecken. Professionelle Unterstützung erhalten die Wintec Autoglas Partner dabei durch Franchise Partnerberater wie Andreas Dorsch.

Individuelle Maßnahmen entwickeln und umsetzen
Der Unternehmensberater deckt den Süden Deutschlands ab. In seinem Gebiet gibt es über 45 Wintec Autoglas Franchisepartner mit jeweils mehreren Standorten. Jeden von ihnen versucht Andreas Dorsch zwischen ein und drei Mal im Jahr aufzusuchen. Wie häufig der ausgebildete Kaufmann mit langjähriger Beratungserfahrung unter anderem in der Versicherungs- und Konsumgüterindustrie sowie in Groß- und mittelständischen Unternehmen tatsächlich vor Ort ist, ist dabei sehr unterschiedlich und hängt vom jeweiligen Bedarf ab.

Andreas Dorsch

So erklärt Andreas Dorsch: „Es gibt große Partner, die ihr Geschäft schon sehr lange erfolgreich führen. Mit denen stimme ich mich ab, wenn es um die Einführung neuer Themen geht, aber ansonsten läuft das.“ Andere Unternehmer sind zum Beispiel handwerklich top aufgestellt, wünschen sich jedoch Unterstützung bei Marketing und Vertrieb: „Möchte beispielsweise der Inhaber eines kleinen Betriebs mehr Kunden gewinnen,“ führt Andreas Dorsch fort, „überlegen wir, wie wir seinen Kontakt zu den lokalen Versicherungsagenturen stärken. Wir suchen gemeinsam nach Lösungen, wie Außendienst funktionieren könnte oder aber ein Agenturtag in der Werkstatt realisiert werden kann.“ Sein Kollege Markus Buchcik, Head of Sales der Wintec AG ergänzt: „Vertrieb ist der Motor eines jeden Unternehmens. Daher ist der kontinuierliche Kontakt u.a. zu Versicherungsagenturen und Maklern ein wichtiger und strategischer Bestandteil unseres Franchisesystems“. So geht Andreas Dorsch verschiedene Optionen mit seinen Gesprächspartnern durch und identifiziert zusammen mit dem Wintec Autoglas Partner vor Ort den idealen Weg für die Herausforderungen, die ihn in seinem Betrieb zurzeit beschäftigen.

Hier im Einsatz für die Wintec Autoglas Partner: Andreas Dorsch besucht jeden der rund 45 Unternehmer in seinem Gebiet zwischen einem  und drei Mal pro Jahr. Das Bild zeigt ihn im Gespräch mit Wintec Autoglas Partner Alexander Reichert in Sulz am Neckar.

„Hilft uns Potenziale zu erkennen und zu heben“
Im Fall von Matthias Tarricone unterstützt der Unternehmensberater zum Beispiel bei der Expansion. Tarricone wurde erst vor zwei Jahren Partner des Franchisesystems und betreibt heute erfolgreich den Standort Wintec Autoglas am Kaiserstuhl, eine zweite Filiale in Emmendingen kam Anfang dieses Jahres hinzu, Nummer drei ist bereits in Planung. „Andreas Dorsch hilft uns enorm dabei, zu wachsen – er sieht das Potenzial in unserer Region, schlägt neue Postleitzahlengebiete vor und gibt uns Tipps, wie wir unser Gebiet noch besser abdecken können“, beschreibt der Unternehmer, der zunächst als Angestellter eines Autoglas-Anbieters in Freiburg arbeitete und sich später selbstständig machte. Seit er Wintec Autoglas Partner ist, hat sich das Auftragsvolumen für seinen Betrieb deutlich erhöht. Rund 80 Prozent seiner Kunden kommen dabei von den Versicherungsagenturen seiner Region, zu denen Tarricone, auch mit Unterstützung von Andreas Dorsch, engen Kontakt pflegt. „Wir haben bislang zwei Mal an Schulungen teilgenommen, um unser Versicherungsgeschäft anzukurbeln. Zudem erhalten wir fast jeden Monat Tipps, Konzepte und Werbematerial, die speziell auf die Kommunikation mit den lokalen Versicherungsagenturen ausgelegt sind. Das hilft immens.“

Schnittstelle zwischen Zentrale und Franchisenehmern
Insgesamt gibt es im Netzwerk von Wintec Autoglas drei Partnerberater. Neben ihrer Funktion als erster Ansprechpartner für die Franchisenehmer fungieren sie auch als Schnittstelle zwischen der Zentrale in Limburg und den lokalen Unternehmern. Andreas Dorsch betont: „Die Kommunikation läuft ganz klar in beide Richtungen.“ Das bedeutet: Einerseits unterstützen er und seine Kollegen die Wintec Autoglaser dabei, Standards und Konzepte aus der Zentrale umzusetzen und ihr eigenes Geschäft voranzubringen. „Andererseits sind wir Partnerberater eng in die strategische Entwicklung des gesamten Netzwerks eingebunden und stimmen uns wöchentlich mit der Zentrale ab. Auf diese Weise hat Limburg stets im Blick, wie die Stimmung im Netzwerk ist und wo es Gesprächs- oder Veränderungsbedarf gibt.“

Das Netzwerk kontinuierlich professionalisieren
Die Bedeutung dieser Brückenfunktion hebt auch Stefan Schmadtke, Vorstand der Wintec AG, hervor. „Dank der Partnerberater verstehen wir, wie die Lage draußen ist und mit welchen Maßnahmen wir die einzelnen Unternehmer – und damit das gesamte Netzwerk – voranbringen.“

Stefan Schmadtke

Darüber hinaus sieht Stefan Schmadtke einen weiteren zentralen Aspekt der Arbeit der Berater im Netzwerk: „Gerade vor dem Hintergrund der in den vergangenen Jahren stark gestiegenen Auftragszahlen, haben die Partnerberater uns und unseren Franchisenehmern immens dabei geholfen, sich kontinuierlich weiter zu professionalisieren.“ Und so das gesamte System auf die steigenden Standards des Marktes auszurichten.

Quelle: Text und Bilder Wintec AG

Autor: AUTO.net GLASinnovation
Quelle: Wintec Autoglas

Kommentar schreiben

Spamschutz:

Weitere News

Materialknappheit in der Autoindustrie

2021_10_11_v_b_lieferschwierigkeiten_autoglas_pixbay_autoglaser_de_1200-699

Die kalte Jahreszeit beginnt, jeder genießt es im warmen Wohnzimmer zu sitzen. Doch plötzlich fällt die...

GUARDIAN AUTOMOTIVE IST JETZT GLAVISTA

2021_10_04_v_bild_glavista_logo_autoglaser_de_1200_699

Die Umfirmierung von Guardian Automotive zu Glavista folgt einer Reihe bedeutender strategischer Entwicklungen...

Ralf und Wolfgang Schumann ehemals junited AUTOGLAS Osnabrück jetzt „Die Folienbutze"

2021_09_22_v_b2_die-folienbutze_werkstatt_osnabrueck_autoglaser_de-1200-699

Im Interview spricht die Redaktion von autoglaser.de mit den Geschäftsführern Herr Ralf Schumann und...

Fahrzeugschäden komplett digital abwickeln

2021_02_09_v_b_dekra_stundenverraechnungssatz_dekra_smat-repair_de

Die international führende Sachverständigenorganisation DEKRA ist bei der Schweizer Spearhead AG eingestiegen....

Fahrerassistenzsysteme können für Sicherheit sorgen

2021_02_09_v_b_dekra_stundenverraechnungssatz_dekra_smat-repair_de

Unfallforscher und Verkehrssicherheitsexperten sind sich einig: Mit Hilfe von Fahrerassistenzsystemen...