MAHLE Aftermarket Deutschland GmbH

Oliver Werner im Interview

9. Dezember 2021

Seit mehr als 100 Jahren ist MAHLE ein fester Begriff im Automotive Business. Inzwischen bietet das deutsche Traditionsunternehmen auch hochwertige Werkstattausrüstung an

– u. a. Kalibriersysteme für ADAS. In Donaueschingen kümmert sich das Team um Vertrieb und Service für Deutschland, Schweiz, Österreich und Niederlande.

Oliver Werner ist der Vertriebsleiter D-A-CH und Niederlande der MAHLE Aftermarket Deutschland GmbH und spricht im Interview mit der Redaktion autoglaser.de und smart-repair.de über MAHLE Aftermarket, die Vertriebsmarke BRAIN BEE und die Herausforderungen in Bezug auf die Kalibrierung von Fahrerassistenzsystemen.


Oliver Werner ist der Vertriebsleiter D-A-CH und Niederlande der MAHLE Aftermarket Deutschland GmbH

Herr Werner, was unterscheidet MAHLE von anderen Unternehmen der Branche?

MAHLE verfügt traditionell über enge Kontakte zu den Fahrzeugherstellern. Wir verbinden diesen Informationsvorsprung mit der Innovationskraft und der Agilität einer auf den Werkstattbedarf spezialisierten Entwicklungsabteilung. Im Gegensatz zu vielen anderen Marktteilnehmern entwickeln wir sowohl unsere Hard- als auch Software selbst. Vertrieben werden unsere Produkte unter den Marken MAHLE und BRAIN BEE.

Was steckt hinter der Bezeichnung BRAIN BEE?

Die Bezeichnung kommt aus der Firmengründung und verbindet bis heute die positiven Eigenschaften der fleißigen Biene mit dem technologischen Fachwissen der handelnden Ingenieure.

Welche Geräte bietet MAHLE an?

Wir bieten vor allem hochwertige Lösungen für Diagnose, Reparatur und Service von Pkw. Dazu gehören Geräte für den Gertriebeölservice oder die Abgasmessung ebenso wie Klimaservicegeräte, allesamt vernetzbar. Für Reparatur- und Glaserbetriebe besonders interessant sind aber die Systeme zur Diagnose und Kalibrierung von Fahrerassistenzsystemen.

Ein gutes Stichwort, Herr Werner!, Was genau bieten Sie hier an und was unterscheidet Ihr System von anderen?  

Das TechPRO® Digital ADAS ist eine rechnergestützte Vorrichtung zum Kalibrieren von Kameras rund um das Fahrzeug sowie der Radarsysteme zur Bremsunterstützung. Wir bieten zwei Varianten an. Das TechPRO® Digital ADAS 1.0 ist die halbautomatische Basisversion, das TechPRO® Digital ADAS 2.0 ist die vollautomatische Variante. Das Besondere an diesem System ist, dass es gegenüber anderen Produkten am Markt rund 80% schneller ist. Eine Kalibrierung ist im Durchschnitt in 5 Minuten möglich.



Das klingt unglaublich, um ehrlich zu sein…

Ich weiß, das wirkt unbescheiden. Aber es handelt sich tatsächlich um einen Quantensprung gegenüber herkömmlichen Produkten am Markt.

Und wie erreichen Sie das? Wie funktioniert das Digital ADAS 2.0?

Zunächst einmal verwenden wir einen großen Monitor statt der mechanischen Kalibriertafeln. Die Targets der einzelnen Fahrzeughersteller sind in der Software hinterlegt. Das spart Geld und Platz in der Werkstatt und das Wechseln der Tafeln entfällt vollständig.

Aber das wirklich Besondere ist unser einzigartiges Keystone-System. Dabei handelt es sich um einen Algorithmus, der das Target auf dem Bildschirm exakt nach dem Fahrzeug ausrichtet. Steht der Wagen etwas schräg wird das Target so verzerrt auf dem Monitor angezeigt als stünde das System genau im rechten Winkel zur Fahrzeuglängsachse. So entfällt das aufwändige Einrichten des Fahrzeugs fast vollständig und viele Fehlerquellen sind von vornherein ausgeschlossen.

Darüber hinaus können wir an der Vorder- und an der Hinterachse messen, ohne das Fahrzeug zu verschieben. Das System misst den Abstand zu den Radklemmen und skaliert das Target am Monitor entsprechend. Dadurch verringert sich auch der Platzbedarf für die Messung deutlich.

Kann man das einmal live sehen?

Selbstverständlich. Viele unserer Vertriebspartner bieten Präsentationen an, für den Fachhandel und Gruppen machen wir das auch am Standort in Donaueschingen.

Bedarf es einer Schulung, um das System anzuwenden?

Das Handling ist sehr einfach. Es bedarf lediglich einer Produkteinweisung.

Welche weiteren Produkte der Serie bieten Sie an?

Typisches Zubehör sind die Erweiterungen für Totwinkelassistenten, Rückfahrkameras, 360 Grad-Kameras und vieles mehr.

Mit welchen Herausforderungen sind die Betriebe in Bezug auf die Kalibrierung von Assistenzsystemen konfrontiert?

Ganz klar die Vielfalt im Markt. Jeder Hersteller hat sein eigenes Referenz-Target und Neue kommen laufend hinzu. Um Aktualisierungen sicher zu stellen, wird das TechPRO® Diagnosesystem ins WLAN der Werkstatt integriert. Die updates laufen dann im Lizenz-Zeitraum automatisch.

Wird das System nach Ablauf der Software-Lizenz abgeschaltet?

Nein. Das System ist weiter verwendbar, es wird nur nicht mehr aktualisiert. Der Nutzer kann auch nach einer Pause wieder eine neue Lizenz lösen.

Welche Systeme müssen bzw. können überhaupt statisch kalibriert werden?

Das ist von Hersteller zu Hersteller verschieden – mache können nur statisch, andere nur dynamisch, manche nur kombiniert kalibriert werden.

Wann muss der Mechaniker statisch, wann dynamisch kalibrieren? Und wie unterscheiden sich die Verfahren?

Die Vorgabe dazu kommt in der Regel vom Fahrzeughersteller. Beim dynamischen Kalibrieren wird ein Fahrzyklus mit einem Diagnosegerät an Bord abgefahren. Statisch wird mit einer definierten Kalibriertafel gearbeitet, die vor dem Fahrzeug positioniert wird. Beides können wir mit dem TechPRO® Digital ADAS 2.0 abbilden.

Welche Sensoren müssen zu diesem Zweck mit welchen Vorrichtungen aktiviert, justiert oder gemessen werden?

Auch hier macht die Spielregeln der Fahrzeughersteller. Es gibt fest verbaute Komponenten oder Komponenten, die voreingestellt oder nachjustiert werden müssen, sowohl bei Kamera- als auch bei Radarsystemen. Wir lassen unsere Kunden mit der wachsenden Komplexität aber nicht allein. Unsere Geräte leiten sie Schritt für Schritt mit Informationen und sogar 3D-Tutorials durch den Kalibrierungsprozess.

Welche Geschäftsbereiche sind für MAHLE Aftermarket zukünftig besonders relevant?

Immer wichtiger wird in Zukunft der Bereich E-Mobility, egal ob hybrid, batterieelektrisch, oder mit Brennstoffzelle. Weitere Wachstumsfelder sind der Getriebeölservice und nicht zuletzt die Kalibrierung von Fahrerassistenzsystemen z. B. nach Unfallreparaturen oder Glasschäden.

Herr Werner, was glauben Sie, was in den nächsten 15 Jahren eine Herausforderung für den freien Markt sein wird?

Die Elektrifizierung und Digitalisierung im Automobilbereich wird eine der Kernherausforderungen im freien Markt. Die Komplexität wird durch die Vernetzung der Fahrzeuge deutlich zunehmen, die Investitionen zur Bewältigung dieser Komplexität ebenso. Das gilt sowohl für die Werkstätten als auch für uns Anbieter.

Wie viele Autoglasbetriebe kalibrieren, was ist ihre Einschätzung?

Dazu gibt es im Moment keine belastbaren Zahlen. Wir gehen von einer niedrigen Abdeckung und hohen Wachstumsraten aus. Denn die Anzahl der Fahrzeuge mit Assistenzsystemen steigt rapide.

Herr Werner, vielen Dank für das ausführliche Interview.

Ich danke.


Bei Fragen rund um Kalibrierungslösungen für Fahrassistenzsysteme steht Ihnen das Vertriebsteam der Firma MAHLE Aftermarket GmbH gerne zur Seite.

MAHLE Aftermarket Deutschland GmbH
Dürrheimer Str. 49a
78166 Donaueschingen
Tel: +49 771 / 89653-24200
mss.sales.de@mahle.com

Redaktion autoglaser.de und smart-repair.de 09.12.2021

Bildquelle: MAHLE Aftermarket Deutschland GmbH

Autor: AUTO.net GLASinnovation
Quelle: AUTO.net GLASinnovation gmbh

Kommentar schreiben

Spamschutz:

Weitere News

Automechanika 2022: Fitting Workshop by Sekurit Service mit den Autodoktoren

2022_08_16_v_b_logo-automechanika_sekurit-service_autoglaser_de_1200-699

Anlässlich der diesjährigen Automechanika werden vormittags 11 verschiedene 3-stündige Praxis-Workshops...

Für mobile Busverglasung gesucht

2022_08_09_v_b_logo_zentrale-autoglas_autoglaser_de_1200-699

Seit über 30 Jahren engagieren wir uns leidenschaftlich für die professionelle Verglasung von Bussen....

Hella Gutmann legt beim Cyber Security Management nach

2022_08_03_v_b_hella-gutmann_mega-macs_autoglaser_de_1200-699

Mit der jüngsten Erweiterung konnte die CSM-Funktion auf zwölf Marken ausgedehnt werden. Die neuesten...

Übernahme der bührli dataplan GLASmatic gmbh

2022_07_22_v_b_logo-glasmatic_autoglaser_de_1200-699

Im kommenden Jahr wird die Belron GmbH die Gesellschafterstellung der bührli dataplan GLASmatic® gmbh...

KS AUTOGLAS zum 7. Mal in Folge ausgezeichnet als Servicestarker Schadendienstleister

2022_07_13_logo-ks-autoglas-schadensdienstleister-2022_autoglaser_de_1200-699

Für alle servicestarken Schadendienstleister fand am 24. Juni die jährliche Preisverleihung...