Steinschlagreparatur

Wo kann man Steinschläge reparieren lassen?

Die Steinschlagreparatur ist in den meisten Werkstätten möglich. Mittlerweile gibt es aber auch schon Werkstätten, die sich gänzlich auf Glasarbeiten an Autos spezialisiert haben. Neben Scheibentönung, Scheibenein- und -ausbau bieten Ihnen solche Spezialwerkstätten auch den Service, Steinschläge zu reparieren. Eine solche Ausbesserung kann heutzutage zum Teil schon durch einen mobilen Service bewerkstelligt werden. Sie können so z.B. ein Spezialfahrzeug anfordern, mit dem im Notfall sogar bei einem schwereren Steinschlag die Reparatur Ihrer Windschutzscheibe noch vor Ort stattfinden kann.


Wie funktioniert die Steinschlagreparatur?

Zuerst muss die Stelle penibel gereinigt werden: Es dürfen weder Schmutz noch Splitter in dem Steinschlag sein, damit das Spezialharz den Schaden komplett ausfüllen kann. Eine Art Saugglocke wird über dem Riss in der Windschutzscheibe angebracht. Durch die integrierte Vakuumpumpe wird mit einem Druck von 0,8 bar ein Unterdruck erzeugt.

Bei 2 bar wird dann in den Steinschlagschaden das klare Harz eingespritzt. Durch das veränderte Druckverhältnis wird das Kunstharz in jeden noch so feinen Riss „gezogen“. Der Saugnapf wird entfernt und die Stelle UV-Licht bestrahlt, wodurch das Harz schnell aushärtet. Zum Schluss wird überschüssiges Harz abgeschabt.

Möchten Sie von vornherein verhindern, dass zusätzlicher Schmutz und Wasser in den Glasschaden eindringen, können Sie unmittelbar nach der Beschädigung ein sog. „Scheibenpflaster“ oder auch einfach einen Streifen durchsichtiges Klebeband aufbringen.

Kann man einen Steinschlag selbst reparieren?

Der Do-it-yourself-Trend macht natürlich auch vor dem Auto nicht Halt. Nicht nur im Internet werden auch für Scheibenreparaturen Reparatursets angeboten. Auch das Versprechen der enormen Kostenersparnis lockt viele Hobbybastler. Doch nicht nur der TÜV rät davon ab, einen Steinschlag in der Windschutzscheibe selbst zu reparieren. Auch wenn es leicht klingen mag – Harz drauf, verstreichen, trocknen lassen: wer einen Steinschlag ausbessern möchte, braucht spezielles Werkzeug, Übung und das nötige Fingerspitzengefühl. Und schon etwas zu viel Druck reicht aus, um die Scheibe schnell weiter einreißen zu lassen. Da Sie den Schaden in diesem Falle selbst verschlimmert hätten, kann unter Umständen auch der Versicherungsschutz gelöscht sein.

Deshalb: Lieber gleich beim Profi Steinschläge ausbessern lassen. Sonst zahlen Sie am Ende doch noch doppelt.

Was passiert bei einem Steinschlag in Heck- und Seitenscheiben?

Da Seiten- und Heckscheiben aus anderem Glas bestehen, das bei Beschädigung in viele feine Einzelteile zersplittert, ist eine Reparatur hier nicht mehr möglich. Ist eine solche Autoscheibe kaputt, wird sie immer ausgewechselt.

Gibt es bei Scheibenreparaturen eine Garantie?

Generell verweist jede Werkstatt darauf, dass bei dem Versuch, die kaputte Scheibe zu reparieren, auch jederzeit ein größerer Schaden entstehen kann, sodass die Scheibe am Ende doch komplett ausgetauscht werden muss. Bei einigen Werkstätten ist es auch Teil des Service, vor Austausch einer Scheibe zumindest einen Reparaturversuch zu unternehmen. Hier besteht ein Haftungsausschluss, sofern keine Fahrlässigkeit nachweisbar ist. Konnte der Steinschlag in der Windschutzscheibe erfolgreich repariert werden, gewähren alle Anbieter eine Garantie.

Was kostet eine Steinschlagreparatur, wenn keine Teilkaskoversicherung vorhanden ist?

Eine Steinschlagreparatur kostet ca. 70 bis 95 Euro. Ist mehr als eine Schadenstelle vorhanden, muss mit Zuschlägen gerechnet werden. Im Übrigen gilt: Die Steinschlagreparatur ist nie kostenlos! Bezahlt wird sie immer, entweder vom Fahrzeughalter oder seiner Versicherung.

Wann ist die Steinschlagreparatur kostenlos?

Die Steinschlagreparatur ist kostenlos, wenn Sie eine Teilkaskoversicherung abgeschlossen haben.

Welche Länge darf ein Riss in der Windschutzscheibe haben, ohne dass der TÜV im Rahmen der nächsten Hauptuntersuchung bemängelt?

Es darf sich kein Riss bzw. Steinschlag in der Windschutzscheibe befinden. Eine Beschädigung der Windschutzscheibe durch einen Riss oder Steinschlag beeinträchtigt die Windschutzscheibewesentlich in ihrer Festigkeit. Das heisst, die Windschutzscheiben sind heute tragende Teile der Karosserie und deshalb wichtige Bestandteile zu Ihrem persönlichen Schutz. Beispiel: Der Beifahrerairbag stützt sich an der Windschutzscheibe ab und benötigt unbedingt die Festigkeit der Scheibe. Bei einem Crash verändert sich das Knautschzonenverhalten am Fahrzeug zu Ihrem Nachteil.

Zudem müssen die Scheiben so beschaffen sein, dass eine klare und verzerrungsfreie Sicht vorhanden ist. (Transmission, Verzerrung, Ablenkung, Doppelbild)

Tipp: Sobald Sie bemerken, dass Ihre Windschutzscheibe durch Fremdeinwirkung beschädigt wurde, in den meisten Fällen ist es der gern genannte Steinschlag, haben Sie die Möglichkeit, dieses Beschädigung in einem Autoglas-Fachbetrieb reparieren zu lassen. Denn in den meisten Fällen entsteht aus einem Steinschlag, rasch eine Windschutzscheibe mit Riss, dieser wird in der Regel rasch größer. Die anfallenden Kosten für eine Steinschlagreparatur werden von den Versicherungen in den meisten Fällen übernommen. Bei einer Windschutzscheibe mit Riss muss diese ausgewechselt werden und hierfür fallen dann bei Teilkasko mit SB, Kosten an (ca. 153,- EURO).

Wir haben einen Fuhrpark von ca. 30 Fahrzeugen und bei mir landen als Fachkraft für Arbeitssicherheit immer wieder Fragen zum Thema Risse in der Fahrzeugscheibe auf dem Tisch. Meine Frage ist: Ab welcher Risslänge in der Scheibe, darf ein Fahrzeug mit einer geklebten Scheibe, die als tragendes Teil zur Fahrzeugkarosse gehört, noch im Straßenverkehr eingesetzt werden?

Ein Riss in einer Verbundglasscheibe stellt einen Mangel an einem sog. bauartgenehmigten Teil des Fahrzeugs dar. Die Reparatur eines max. 50 mm Risses sollte so schnell wie möglich erfolgen, damit die Scheibe nicht weiter reißt. Risse die über 50 mm Länge hinausgehen, dürfen nicht repariert werden. Ebenfalls nicht zu reparieren sind Risse, die sich im Fernsichtfeld des Fahrers befinden oder in die Randzone der Scheibe hineinlaufen.

Kann ein Riss in der Scheibe repariert werden , oder muss die Scheibe komplett gewechselt werden. Länge des Risses ca. 15 cm. Welche Werkstätten führen diese Reparaturen im Landkreis Dachau durch?

Ein Riss mit 15 cm Länge kann nicht mehr repariert werden. Die Scheibe muss unbedingt gewechselt werden, da die geklebten Scheiben tragende Teile der Karosserie sind ist eine Scheibe mit Riss eine Schwachstelle. Autoglasfachbetriebe finden Sie im Raum Dauchau in unserer Suchmaschine www.autoglaser.de oder rufen Sie unser Callcenter unter Tel: 0 18 01 - 28 864 527 (Ortstarif der DTAG) an hier erhalten Sie direkt die Tel des jeweiligen Autoglasbetriebes und werden verbunden.