Steinschlagreparatur

Welche Länge darf ein Riss in der Windschutzscheibe haben, ohne dass der TÜV im Rahmen der nächsten Hauptuntersuchung bemängelt?

Es darf sich kein Riss bzw. Steinschlag in der Windschutzscheibe befinden. Eine Beschädigung der Windschutzscheibe durch einen Riss oder Steinschlag beeinträchtigt die Windschutzscheibewesentlich in ihrer Festigkeit. Das heisst, die Windschutzscheiben sind heute tragende Teile der Karosserie und deshalb wichtige Bestandteile zu Ihrem persönlichen Schutz. Beispiel: Der Beifahrerairbag stützt sich an der Windschutzscheibe ab und benötigt unbedingt die Festigkeit der Scheibe. Bei einem Crash verändert sich das Knautschzonenverhalten am Fahrzeug zu Ihrem Nachteil.

Zudem müssen die Scheiben so beschaffen sein, dass eine klare und verzerrungsfreie Sicht vorhanden ist. (Transmission, Verzerrung, Ablenkung, Doppelbild)

Tipp: Sobald Sie bemerken, dass Ihre Windschutzscheibe durch Fremdeinwirkung beschädigt wurde, in den meisten Fällen ist es der gern genannte Steinschlag, haben Sie die Möglichkeit, dieses Beschädigung in einem Autoglas-Fachbetrieb reparieren zu lassen. Denn in den meisten Fällen entsteht aus einem Steinschlag, rasch eine Windschutzscheibe mit Riss, dieser wird in der Regel rasch größer. Die anfallenden Kosten für eine Steinschlagreparatur werden von den Versicherungen in den meisten Fällen übernommen. Bei einer Windschutzscheibe mit Riss muss diese ausgewechselt werden und hierfür fallen dann bei Teilkasko mit SB, Kosten an (ca. 153,- EURO).

Was kostet eine Steinschlagreparatur, wenn keine Teilkaskovers. vorhanden ist?

Eine Steinschlagreparatur kostet ca. 70 bis 95 Euro. Ist mehr als eine Schadenstelle vorhanden, muss mit Zuschlägen gerechnet werden. Im Übrigen gilt: Die Steinschlagreparatur ist nie kostenlos! Bezahlt wird sie immer, entweder vom Fahrzeughalter oder seiner Versicherung.

Wir haben einen Fuhrpark von ca. 30 Fahrzeugen und bei mir landen als Fachkraft für Arbeitssicherheit immer wieder Fragen zum Thema Risse in der Fahrzeugscheibe auf dem Tisch. Meine Frage ist: Ab welcher Risslänge in der Scheibe, darf ein Fahrzeug mit einer geklebten Scheibe, die als tragendes Teil zur Fahrzeugkarosse gehört, noch im Straßenverkehr eingesetzt werden?

Ein Riss in einer Verbundglasscheibe stellt einen Mangel an einem sog. bauartgenehmigten Teil des Fahrzeugs dar. Die Reparatur eines max. 50 mm Risses sollte so schnell wie möglich erfolgen, damit die Scheibe nicht weiter reißt. Risse die über 50 mm Länge hinausgehen, dürfen nicht repariert werden. Ebenfalls nicht zu reparieren sind Risse, die sich im Fernsichtfeld des Fahrers befinden oder in die Randzone der Scheibe hineinlaufen.

Kann ein Riss in der Scheibe repariert werden , oder muss die Scheibe komplett gewechselt werden. Länge des Risses ca. 15 cm. Welche Werkstätten führen diese Reparaturen im Landkreis Dachau durch?

Ein Riss mit 15 cm Länge kann nicht mehr repariert werden. Die Scheibe muss unbedingt gewechselt werden, da die geklebten Scheiben tragende Teile der Karosserie sind ist eine Scheibe mit Riss eine Schwachstelle. Autoglasfachbetriebe finden Sie im Raum Dauchau in unserer Suchmaschine www.autoglaser.de oder rufen Sie unser Callcenter unter Tel: 0 18 01 - 28 864 527 (Ortstarif der DTAG) an hier erhalten Sie direkt die Tel des jeweiligen Autoglasbetriebes und werden verbunden.